Willkommen in Cannes!

Und los geht es! Bei strahlend blauem Himmel kommen unsere 20 Schüler endlich in Cannes an.

Nach einem kurzen Stop im Hotel geht es auch schon wieder Richtung Innenstadt. Der Shuttlebus lädt die Jugendlichen direkt am Hafen ab. Mit großen Augen entdecken sie die vielen Boote, eins größer und luxuriöser als das andere.

image2

 

image1

 

Weiter geht es zum Palais du Festival, wo alle Filme des offiziellen Wettbewerbs ausgestrahlt werden. Da ist auch der rote Teppich nicht weit, auf dem sich 3-4 Mal täglich die Stars und Sternchen im Blitzlichtgewitter sonnen und den Journalisten ihr schönstes Lächeln schenken.

Wir werden von zahlreichen Limousinen überholt, Frauen stöckeln an uns vorbei, begleitet von Männern im Smoking.

« Wir haben einen wahren Kulturschock, wir kommen aus einem kleinen Dorf namens Rinteln, da ist Cannes schon ein anderes Kaliber », vertrauen uns Vicky und Nepal an. Tuigida aus Paris fasst es kurz und knapp zusammen: « Es ist toll, es ist schön, das ist der Süden! »

Kurzum, unsere Jugendlichen entdecken das Festival mit eigenen Augen und sind sprachlos!

Einige Minuten Fußweg von der sogenannten Croisette, der Hafenpromenade, befindet sich die Maison des associations, ein Vereinshaus im Herzen der Stadt. Dort werden die Jugendlichen zusammen arbeiten, sich kennenlernen, und sich dank des dreitägigen Workshops in Filmkritik üben. Hier werden sie auch eine Kinokritik und ein Interview schreiben sowie einen Radiobeitrag aufnehmen.

Und dann heißt es endlich richtig Festivalluft schnuppern! Auf geht es zum Kino Miramar, wo sich die 14-18 Jährigen 5 Kurzfilme anschauen, die im offiziellen Wettbewerb der Semaine de la Critique vertreten sind. Wir sind gespannt auf ihre Eindrücke, von denen wir natürlich morgen live aus Cannes berichten werden!

Mit ihren Freunden teilen









Submit