12. Dezember 2014

Das DFJW bei der Semaine de la Critique

Deutsch-Französischer Workshop zum Thema “Verfassen von Filmkritiken” in Cannes, 23.-27. Mai 2017

In Zusammenarbeit mit der Semaine de la Critique organisiert das DFJW einen deutsch-französischen Workshop mit Schülern aus Deutschland und Frankreich, um diesen eine erste Mobilitätserfahrung zu ermöglichen. Vier Tage lang werden den 20 Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft Kurzfilme sowie Spielfilme gezeigt, die Teil der Auswahl des Filmfestivals sind. Sie nehmen an Seminaren zum Verfassen von Filmkritiken teil, welche von Filmkritikern und einem Sprachanimateur angeleitet werden, der den Austausch erleichtert und ihnen so ein unvergessliches interkulturelles Erlebnis ermöglicht. Ideen und Eindrücke werden ausgetauscht, durch eine spielerische Herangehensweise soll zudem ihr Kritikbewusstsein geweckt und künstlerische Neigungen gestärkt werden.

Die Semaine de la Critique – Entdeckung neuer Talente

Die Semaine de la Critique, die dieses Jahr ihre 56. Ausgabe feiert, ist eine Parallelveranstaltung der Filmfestspiele von Cannes; sie besteht neben der Sélection Officielle und la Quinzaine des Réalisateurs.

Die Semaine de la Critique hat sich der Entdeckung und Förderung neuer Kinotalente verschrieben und trägt Sorge, diese in der Kinoindustrie, Presse und Öffentlichkeit bekannt zu machen. Sie ehrt zudem Filme sowie Erstlingswerke von Regisseuren aus aller Welt und begleitet seit Beginn Generationen von „neuen“ Filmemachern, unter denen in der Zwischenzeit viele zu internationalem Ruhm gelangt sind, darunter Philippe Garel, Ken Loach, Alejandro González Iñárritu und Wong Kar Wai.

Jedes Jahr präsentiert die Semaine de la Critique:

  • 10 Kurzfilme aus der ganzen Welt (Wettbewerb)
  • 7 Spielfilme aus der ganzen Welt (Wettbewerb)
  • 2 Spielfilme in einer Sondervorstellung: sie stehen nicht zum Wettbewerb, werden aber besonders hervorgehoben
  • 1 Eröffnungsfilm
  • 1 Abschlussfilm

Die im Wettbewerb vorgestellten Filme können verschiedene Preise gewinnen, die von einer internationalen Jury, bestehend aus Regisseuren, Schauspielern, Drehbuchautoren und Schriftstellern, vergeben werden. Räumt ein Film einen Preis ab, so ist das eine einzigartige Möglichkeit, das Interesse der Filmindustrie und des Publikums zu wecken und die Arbeit des Regisseurs zu würdigen.

 

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW)

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine Institution im Dienste der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Seit ihrer Gründung im Zuge des Elysee-Vertrags 1963 ist es die Aufgabe des DFJWs, das Interesse und die Neugierde für das Nachbarland Frankreich zu wecken sowie das interkulturelle Lernen, die berufliche Ausbildung und das Engagement von Jugendlichen zu unterstützen. Sein Ziel ist es, zur Entwicklung eines gemeinsamen politischen und europäischen Verantwortungsbewusstseins in Deutschland und Frankreich beizutragen sowie das Lernen der benachbarten Sprache zu fördern.
Das DFJW engagiert sich für den Dialog zwischen jungen Deutschen und Franzosen. Es geht um immer neue Themen, die Jugendliche der beiden Länder interessieren, wie z.B. das Kino, das eine wichtige Rolle im kulturellen Dialog spielt und zum gegenseitigen Verständnis beiträgt.
Dem DFJW liegt interkulturelles Lernen am Herzen und es entwickelt pädagogische Projekte, die sich nach den Interessen der Jugendlichen in der heutigen digitalen Gesellschaft richten.
Das Kino spielt im deutsch-französischen Austausch die Rolle eines kulturellen Vermittlers, da es einen ganz besonderen Blick auf die Welt ermöglicht. Durch die Interpretation der Filme entwickeln die Jugendlichen ihr eigenes, kritisches Beurteilungbewusstsein und müssen ihre Weltsicht und Wertesysteme hinterfragen.
Die Welt des Films spiegelt durch ihre kulturelle und künstlerische Diversität die aktuellen Herausforderungen der von Krisen und Zweifeln geprägten Welt wider und stellt eine Gelegenheit für die Jugendlichen dar, die Welt, in der sie leben, zu begreifen sowie ihre eigene Identität und ihr eigenes Weltbild zu entwickeln.

Mit ihren Freunden teilen









Submit